Verbandsabzeichen

kwon taekwondo kampfkunst

Das blaue Abzeichen mit den beiden stilisiert dargestellten Taekwon-Do Kämpfern ist in der Kampfkunstszene ein Begriff. Die dynamische Darstellung der beiden Kämpfer ist das geeignete Emblem, um Taekwon-Do zu symbolisieren. Die kontaktlose Ausführung der Technik deutet auf die Einstellung von Großmeister Kwon, Jae-Hwa hin, dass Taekwon-Do ohne Verletzung trainert werden soll.

Dieses Abzeichen wurde bis zum Jahr 2013 von allen Schülern der Kwon, Jae-Hwa Traditional Taekwon-Do Federation einheitlich getragen. Auf Wunsch des Großmeisters wurde sein Abzeichen durch eigene Abzeichen der jeweiligen Schulen ersetzt, um bei diesen eine größere Eigenständigkeit und Eigenverantwortlichkeit zu erzielen. Diesem Wunsch folgend hat auch die Kampfkunstschule Zorneding ein eigenes Abzeichen entworfen. Zeitgleich wurde von Meister Kwon "sein" Verband außer Kraft gesetzt, um zukünftig eine übergreifende Zusammenarbeit von Schulen im Sinnes seines "DO" zu ermöglichen, ohne dabei durch ein formalistisches, organisatorisches Schema beschränkt zu sein.

kwon jae hwa logo

Das stilisierte Abzeichen ist aus diesem Originalfoto entstanden, das Kwon, Jae-Hwa und Moon, Yang-Keun 1971 bei einer Vorführung in Meister Kwons damaliger Schule in Gelnhausen bei Frankfurt zeigt. Das Foto zeigt Großmeister Kwon mit einem perfekten Pandae-Tollyo-Chagi (Fersendrehschlag) während sein Partner Meister Moon in eine tiefe Verteidigungsstellung ausweicht. Als Kwon, Jae-Hwa 1972 beschloß, seinen eigenen Verband zu gründen und traditionelles Taekwon-Do im alten Stil zu verbreiten, wählte er dieses Foto aus, aus welchem er das heute weltweit bekannte Emblem für Taekwon-Do entwickelte.

Das Abzeichen ist ein beim deutschen Patentamt eingetragenes Warenzeichen

(Aktenzeichen K 56741/41 WZ), das einer genehmigungspflichtigen Nutzung unterliegt.

original taekwondo logo